Guillotine

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Guillotine (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Guillotine

die Guillotinen

Genitiv der Guillotine

der Guillotinen

Dativ der Guillotine

den Guillotinen

Akkusativ die Guillotine

die Guillotinen

[1] Badische Guillotine

Worttrennung:

Guil·lo·ti·ne, Plural: Guil·lo·ti·nen

Aussprache:

IPA: [ɡijoˈtiːnə], [ɡɪljoˈtiːnə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Guillotine (Info)
Reime: -iːnə

Bedeutungen:

[1] Gerät zur Vollstreckung der Todesstrafe durch Enthauptung

Herkunft:

im 18. Jahrhundert von französisch guillotine → fr entlehnt[1]; benannt nach dem französischen Arzt Joseph-Ignace Guillotin (1738-1814)

Synonyme:

[1] Fallbeil

Gegenwörter:

[1] Galgen, Scheiterhaufen

Oberbegriffe:

[1] Hinrichtungswerkzeug

Beispiele:

[1] Während der Französischen Revolution wurde die Guillotine per Dekret als einziges Hinrichtungswerkzeug eingeführt.
[1] „Auch Robbespierre hielt sich bekanntlich für einen tugendhaften Menschen, als er all jene, die nicht seinen Tugendvorstellungen entsprachen, auf die Guillotine schickte.“[2]
[1] „Nicht einmal die gruseligen Berichte über Terror und Guillotine können die Burgunder von ihrem Hunger ablenken.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] unter der Guillotine sterben

Wortbildungen:

guillotinieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Guillotine
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Guillotine“ (Wörterbuchnetz), „Guillotine“ (Zeno.org)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Guillotine
[*] canoonet „Guillotine
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGuillotine
[1] The Free Dictionary „Guillotine
[1] wissen.de – Wörterbuch „Guillotine
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Guillotine“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Guillotine
[1] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Guillotine
[1] Duden online „Guillotine
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 732.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 399.

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Guillotine“, Seite 377.
  2. Asfa-Wossen Asserate: Deutsche Tugenden. Von Anmut bis Weltschmerz. Beck, München 2013, ISBN 978-3-406-64504-4, Seite 9.
  3. Pascale Hugues: Deutschland à la française. Rowohlt, Reinbek 2017, ISBN 978-3-498-03032-2, Seite 96. Französisches Original 2017.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Guilloche