gefahrvoll

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

gefahrvoll (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
gefahrvoll gefahrvoller am gefahrvollsten
Alle weiteren Formen: Flexion:gefahrvoll

Worttrennung:

ge·fahr·voll, Komparativ: ge·fahr·vol·ler, Superlativ: am ge·fahr·volls·ten

Aussprache:

IPA: [ɡəˈfaːɐ̯fɔl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild gefahrvoll (Info)

Bedeutungen:

[1] mit Gefahr verbunden

Herkunft:

Determinativkompositum aus Gefahr und voll

Synonyme:

[1] gefährlich

Gegenwörter:

[1] gefahrlos

Beispiele:

[1] „Nach dem feierlichen Hochamt und der Predigt des Dorfpfarrers, der gemäss Aufforderung der Regierung auf die Bedeutung des Staatsfeiertages in der gefahrvollen, die Existenz des Fürstentums bedrohenden Kriegszeit hinweist, lädt die Gemeinde auf ihre Kosten zu einem Umtrunk ein, den die Dorfvereine mit musikalischen Darbietungen umrahmen.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „gefahrvoll
[*] canoo.net „gefahrvoll
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikongefahrvoll
[1] Duden online „gefahrvoll
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „gefahrvoll
[1] Goethe-Wörterbuch „gefahrvoll

Quellen:

  1. Liechtensteins Staatsfeiertag - «Wir machen kein lautes Fest». In: NZZOnline. 3. August 2015, ISSN 0376-6829 (URL, abgerufen am 10. September 2016).