fy sjutton

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

fy sjutton (Schwedisch)[Bearbeiten]

Redewendung, Interjektion[Bearbeiten]

[1] sjutton

Worttrennung:

fy sjut·ton

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] ein milde, sanfte Variante eines Fluchs[1]; pfui Teufel![2]; wörtlich: „pfui siebzehn“

Herkunft:

Sjutton → sv ist das Zahlwort siebzehn. Es wird auch als sanftes, weniger kräftiges Schimpfwort verwendet, so wie katten oder tusen (vergleichbar mit den deutschen Ausdrücken, zum Kuckuck oder Ei, der tausend).[3] Vermutlich rührt die Verwendung von 17 daher, dass 18 als Odins Zahl eine höchst gefährliche Zahl war und 17 eben ein wenig geringer.[4][5]. Die Interjektion fy → sv (pfui!) bedeutet, dass etwas schlimm ist, und man es ablehnt. Die gröbere Form eines Fluches ist dann die Kombination fy fan (gleichermaßen mit pfui Teufel übersetzt) unter Verwendung von fan → sv (Teufel).[6] Fy funktioniert also als Verstärkung eines nachfolgenden Kraftausdruckes.[7]

Sinnverwandte Wörter:

[1] attan, attans, djävla, fan, fanken, fasen, fasiken, för bövelen, för hundra gubbar, helvete, jäklar, järnspikars också, järnvägar, jävel, jävlar, jösses, katten, kattsingen, satan, sjuhelvete, tusan, tusen

Oberbegriffe:

[1] runda ord, svordom, svärord

Beispiele:

[1] Fy sjutton, vad ni är elaka!
Pfui Teufel, wie gemein ihr seid!
[1] Fy sjutton! Nu går det för långt!
Pfui Teufel! Das geht jetzt aber zu weit!

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „Svordom
[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „Sjutton_(uttryck)
[1] Kunskapsbank Ur: Runda ord och nya svordomar. Abgerufen am 11. Juli 2014.

Quellen:

  1. Übersetzung aus Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 „sjutton“, Seite 986
  2. Norstedt (Herausgeber): Norstedts stora tyska ordbok. 1. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, 2008, ISBN 978-91-7227-486-0 „sjutton“, Seite 482
  3. Svenska Akademiens Ordbok „full
  4. Språknämnden
  5. Fy sjutton vilka konstiga svordomar. Abgerufen am 11. Juli 2014.
  6. Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 „fy“, Seite 305
  7. Übersetzung aus Svenska Akademiens Ordbok „fy