freies lexikalisches Morphem

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

freies lexikalisches Morphem (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Wortverbindung, adjektivische Deklination[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ freies lexikalisches Morphem freie lexikalische Morpheme
Genitiv freien lexikalischen Morphems freier lexikalischer Morpheme
Dativ freiem lexikalischem Morphem
freiem lexikalischen Morphem
freien lexikalischen Morphemen
Akkusativ freies lexikalisches Morphem freie lexikalische Morpheme
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ das freie lexikalische Morphem die freien lexikalischen Morpheme
Genitiv des freien lexikalischen Morphems der freien lexikalischen Morpheme
Dativ dem freien lexikalischen Morphem den freien lexikalischen Morphemen
Akkusativ das freie lexikalische Morphem die freien lexikalischen Morpheme
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ ein freies lexikalisches Morphem keine freien lexikalischen Morpheme
Genitiv eines freien lexikalischen Morphems keiner freien lexikalischen Morpheme
Dativ einem freien lexikalischen Morphem keinen freien lexikalischen Morphemen
Akkusativ ein freies lexikalisches Morphem keine freien lexikalischen Morpheme

Worttrennung:

frei·es le·xi·ka·li·sches Mor·phem, Plural: freie le·xi·ka·li·sche Mor·phe·me

Aussprache:

IPA: [ˈfʁaɪ̯əs lɛksiˈkaːlɪʃəs mɔʁˈfeːm]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild freies lexikalisches Morphem (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Morphem, das als selbständiges Wort vorkommt und eine lexikalische Bedeutung hat

Synonyme:

[1] Inhaltswort

Gegenwörter:

[1] freies grammatisches Morphem; gebundenes lexikalisches Morphem

Oberbegriffe:

[1] Morphem; freies Morphem; Wort; Lexem; Morphologie; Linguistik; Sprachwissenschaft; Sprache

Beispiele:

[1] Substantive, Verben und Adjektive sind im Wesentlichen freie lexikalische Morpheme.
[1] In zwei Schemata stellen Bergenholtz und Mugdan einige Beispiele für freie lexikalische Morpheme zusammen.[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1]

Quellen:

  1. Henning Bergenholtz, Joachim Mugdan: Einführung in die Morphologie. Kohlhammer, Stuttgart/Berlin/Köln/Mainz 1979, Seite 119f. ISBN 3-17-005095-8. Solche Schemata sind auch in anderen Werken zur Morphologie zu finden.