lexikalische Bedeutung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

lexikalische Bedeutung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Wortverbindung, adjektivische Deklination[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ lexikalische Bedeutung lexikalische Bedeutungen
Genitiv lexikalischer Bedeutung lexikalischer Bedeutungen
Dativ lexikalischer Bedeutung lexikalischen Bedeutungen
Akkusativ lexikalische Bedeutung lexikalische Bedeutungen
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ die lexikalische Bedeutung die lexikalischen Bedeutungen
Genitiv der lexikalischen Bedeutung der lexikalischen Bedeutungen
Dativ der lexikalischen Bedeutung den lexikalischen Bedeutungen
Akkusativ die lexikalische Bedeutung die lexikalischen Bedeutungen
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ eine lexikalische Bedeutung keine lexikalischen Bedeutungen
Genitiv einer lexikalischen Bedeutung keiner lexikalischen Bedeutungen
Dativ einer lexikalischen Bedeutung keinen lexikalischen Bedeutungen
Akkusativ eine lexikalische Bedeutung keine lexikalischen Bedeutungen

Worttrennung:

le·xi·ka·li·sche Be·deu·tung, Plural: le·xi·ka·li·sche Be·deu·tun·gen

Aussprache:

IPA: [lɛksiˈkaːlɪʃə bəˈdɔɪ̯tʊŋ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Bedeutung von Lexemen; eigenständige Bedeutung der Stichwörter im Lexikon/ Wörterbuch, die ein Wort im Satz annehmen kann und nicht nur eine grammatische Funktion ausdrückt. Die Wörter der Hauptwortarten Substantiv, Verb, Adjektiv und Adverb haben eine solche lexikalische Bedeutung. Bei anderen Wortarten ist sie weniger ausgeprägt oder gar nicht vorhanden.

Herkunft:

Wortverbindung aus dem Adjektiv lexikalisch und dem Substantiv Bedeutung

Gegenwörter:

[1] grammatische Bedeutung/ grammatische Funktion

Oberbegriffe:

[1] Semantik, Linguistik, Sprachwissenschaft, Sprache

Unterbegriffe:

[1] aktuelle Bedeutung

Beispiele:

[1] Lexikalische Bedeutung haben Wörter wie "Bahnhof", "Brücke", "Festung", "Haus", "Kirche", "Landebahn", "Unterführung", "Villa" usw.; keine lexikalische Bedeutung nehmen Linguisten z.B. für Konjunktionen wie "und", "oder" oder Subjunktionen wie "obwohl", "weil", "wenn" an.
[1] Lexikalische Bedeutungen sind vor allem Bezeichnungen für Eigenschaften, Gegenstände (auch gedankliche Gegenstände wie Begriffe, Vorstellungen, Zahlen), Tätigkeiten, Umstände, und Vorgänge.
[1] „Alle zu einem bestimmten Zeitpunkt vorhandenen gültigen Bedeutungen nennt man die lexikalische Bedeutung, das ist der begriffliche Gehalt, den das Wort außerhalb des Satz- oder Textzusammenhangs hat.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2002. Stichwort: „Lexikalische Bedeutung“. ISBN 3-520-45203-0.
[1] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Lexikalische Bedeutung“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.
[1] Theodor Lewandowski: Linguistisches Wörterbuch. 4., neu bearbeitete Auflage Quelle & Meyer, Heidelberg 1985, Stichwort: „lexikalische Bedeutung“. ISBN 3-494-02050-7.

Quellen:

  1. Rosemarie Lühr: Neuhochdeutsch. Fink, München 1986, Seite 255. ISBN 3-7705-2287-7.