früh übt sich, wer ein Meister werden will

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

früh übt sich, wer ein Meister werden will (Deutsch)[Bearbeiten]

Sprichwort[Bearbeiten]

Nebenformen:

früh übt sich, was ein Meister werden will.

Worttrennung:

früh übt sich, wer ein Meis·ter wer·den will

Aussprache:

IPA: [fʀyː yːpt zɪç veɐ̯ aɪ̯n ˈmaɪ̯stɐ ˈveːɐ̯dn̩ wɪl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild früh übt sich, wer ein Meister werden will (Info)

Bedeutungen:

[1] je früher man beginnt, etwas zu erlernen, desto besser

Sinnverwandte Wörter:

[1] was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr

Beispiele:

[1] Dein fünfjähriger Sohn nimmt schon Klavierstunden? — Na klar! Früh übt sich, was ein Meister werden will.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Liste geflügelter Worte/F#Früh übt sich, wer ein Meister werden will.
[1] The Free Dictionary „üben