frímerki

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

frímerki (Färöisch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Unbestimmt Bestimmt Unbestimmt Bestimmt
Nominativ frímerki frímerkið frímerki frímerkini
Akkusativ frímerki frímerkið frímerki/frímerkir frímerkini
Dativ frímerki frímerkinum frímerkjum frímerkjunum
Genitiv frímerkis frímerkisins frímerkja frímerkjanna
[1] frímerki FR 036 frá 1979 hjá Czesław Słania er kanska vakrasta frímerki í Føroyum

Worttrennung:

frí·merki

Aussprache:

IPA: von [ˈfɹʊiˌmɛʰrt͡ʃɪ] über [ˈfɹʊiˌmɛʰɻʂt͡ʃɪ] bis [ˈfɹʊiˌmɛʰʃt͡ʃɪ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Briefmarke

Herkunft:

Das färöische Wort ist auf gleiche Art wie z.B. dänisch frimærke gebildet. Zugrunde liegen das Adjektiv fríur „frei“ und das Substantiv merki „Marke“; frímerki bedeutet also „Freimarke“ in dem Sinne der Freimachung einer Postsendung. Die Färöer geben seit 1975 eigene Briefmarken heraus und haben seit 1976 ein von Dänemark unabhängiges Postwesen, das Postverk Føroya. [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] postmerki

Oberbegriffe:

[1] merki, pappírsmerki, postgjald

Unterbegriffe:

[1] brúksmerki, jólamerki

Beispiele:

[1] Í 1974/75 fór danska postverkið undir at framleiða føroysk frímerki.[1]
1974/75 begann die dänische Postverwaltung, färöische Briefmarken herzustellen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ársins frímerki - „Briefmarke des Jahres“
[1] føroysk frímerki - färöische Briefmarken
[1] list á frímerkjum - Kunst auf Briefmarken

Wortbildungen:

[1] frímerking, frímerkjaframsýning, frímerkjahefti, frímerkjasavn, frímerkjasavnari, frímerkjaskrá, frímerkjaútgáva

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Suchergebnisse in der färöischen Wikipedia für „frímerki
[1] Ulf Timmermann (Herausgeber): Føroyskt-týsk orðabók. 1. Auflage. Orðabókagrunnurin, Tórshavn 2013, ISBN 978-99918-802-5-9, Seite 230.

Quellen:

  1. Färöischer Wikipedia-Artikel „Posta“ (Stabilversion)