einschmeicheln

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

einschmeicheln (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich schmeichle ein
du schmeichelst ein
er, sie, es schmeichelt ein
Präteritum ich schmeichelte ein
Konjunktiv II ich schmeichelte ein
Imperativ Singular schmeichle ein!
Plural schmeichelt ein!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
eingeschmeichelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:einschmeicheln

Worttrennung:

ein·schmei·cheln, Präteritum: schmei·chel·te ein, Partizip II: ein·ge·schmei·chelt

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nˌʃmaɪ̯çl̩n], Präteritum: [ˌʃmaɪ̯çl̩tə ˈaɪ̯n], Partizip II:[ˈaɪ̯nɡəˌʃmaɪ̯çl̩t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild einschmeicheln (Info), Präteritum: —, Partizip II:

Bedeutungen:

[1] meist reflexiv gebraucht, sich mit Hilfe von Schmeicheleien oder nicht ernst gemeinten Komplimenten die Zuneigung/Gunst anderer erwerben

Sinnverwandte Wörter:

[1] sich anbiedern, einschleimen, in den Arsch kriechen, katzbuckeln, liebedienern, lieb Kind machen, schleimen

Beispiele:

[1] Um an den begehrten Posten zu gelangen, hat der Kollege sich sehr bei seinem Vorgesetzten eingeschmeichelt.
[1] Eine davon ist Ingratiation, die Strategie, mit der man verscht, sich bei anderen, die oft einen höheren Status haben als man selbst, durch Einschmeicheln und Lob beliebt zu machen. [1]

Wortbildungen:

einschmeichelnd, Einschmeichlung, Einschmeichelung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „einschmeicheln
[*] canoo.net „einschmeicheln
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikoneinschmeicheln
[1] The Free Dictionary „einschmeicheln
[1] Duden online „einschmeicheln

Quellen:

  1. Sozialpsychologie, Elliot Aronson, Timothy D. Wilson, Robin M. Akert. Abgerufen am 16. Dezember 2015.