einflussreich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

einflussreich (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
einflussreich einflussreicher am einflussreichsten
Alle weiteren Formen: einflussreich (Deklination)

Veraltete Schreibweisen:

einflußreich

Worttrennung:

ein·fluss·reich, Komparativ: ein·fluss·rei·cher, Superlativ: am ein·fluss·reichs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nflʊsˌʀaɪ̯ç], Komparativ: [ˈaɪ̯nflʊsˌʀaɪ̯çɐ], Superlativ: [ˈaɪ̯nflʊsˌʀaɪ̯çstn̩]
Hörbeispiele: —, Komparativ: —, Superlativ:

Bedeutungen:

[1] über Einfluss verfügend

Herkunft:

Determinativkompositum aus Einfluss und reich

Sinnverwandte Wörter:

[1] erfolgreich, mächtig, tonangebend, wirksam

Gegenwörter:

[1] einflusslos, erfolglos, machtlos, unwirksam, wirkungslos

Beispiele:

[1] „Erstmals spricht jetzt ein über Jahre einflussreicher Politiker aus dem Regierungslager aus, was viele in der Koalition denken: dass die europäische Währungsunion nicht zu retten ist.“[1]
[1] „In einer einflussreichen Vorlesung von 1962 hat der Philosoph Joachim Ritter das mit Petrarca einsetzende Motiv des Blicks vom Berge als Ausdruck neuzeitlicher Subjektivität gedeutet.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] nicht besonders einflussreich, sehr einflussreich

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „einflussreich
[*] canoo.net „einflussreich
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikoneinflussreich
[1] The Free Dictionary „einflussreich
[1] Duden online „einflussreich

Quellen:

  1. Höchstens 18 Monate. In: Focus Money. Nummer 32/2012, Focus-Magazin-Verlag, München 1. August 2012, ISSN 1615-4576, Seite 29.
  2. Christof Hamann, Alexander Honold: Kilimandscharo. Die deutsche Geschichte eines afrikanischen Berges. Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2011, ISBN 978-3-8031-3634-3, Seite 19.