dalur

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

dalur (Färöisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Unbestimmt Bestimmt Unbestimmt Bestimmt
Nominativ dalur dalurin dalar dalarnir
Akkusativ dal dalin dalarnar
Dativ dali dalinum dølum dølunum
Genitiv dals dalsins dala dalanna
Kasus Singular Plural
Unbestimmt Bestimmt Unbestimmt Bestimmt
Nominativ dalur dalurin dalir dalirnir
Akkusativ dal dalin dalirnar
Dativ dali dalinum dølum/
dalum
dølunum/
dalunum
Genitiv dals dalsins dala dalanna

Worttrennung:

dal·ur , Plural: dal·ir

Aussprache:

IPA: [ˈdɛalʊɹ]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Tal

Gegenwörter:

[1] fjall (Berg)

Unterbegriffe:

z.B.: aldudalur (Wellental), avdalur (Tal, welches (weit) abseits vom Dorf gelegen ist), áardalur (Flusstal), fjalladalur (von Bergen umgebenes Tal), megindalur (großes Tal, Haupttal, in das höhere kleinere Täler münden), neyðardalur (Jammertal), rivudalur (Grabental, Grabensenke), skuggadalur (Jammertal), tvørdalur (Quertal)
Bekannte Täler auf den Färöern: Áardalur (bei Hvannasund), Ambadalur (bei Gjógv), Bjargmansdalur (bei Klaksvík), Dalarnir (Täler jeweils bei Húsar und Viðareiði), Djúpidalur (Täler jeweils bei Mikladalur und Sandur), Fossdalur (Täler jeweils bei Haldarsvík und Hvannasund), Hvannadalur (bei Kvívík), Kálvadalur (Tal bei Sandavágur, Flur auf Mykines), Kjóadalur (bei Sørvágur), Knúksdalur (bei Húsar), Kollafjarðardalur (bei Kollafjørður), Kvígandalur (bei Miðvágur), Kvíingadalur (bei Klaksvík), Lambadalur (bei Nes, Eysturoy), Ljósadalur (bei Funningur), Mannafalsdalur (bei Kaldbak), Nesdalur (bei Mikladalur), Ritudalur (bei Mikladalur), Ryskidalur (bei Vágur), Saksundardalur (bei Saksun, längstes Tal der Färöer), Vatnadalur (bei Sørvágur), Vatnsdalur (Täler jeweils bei Hvalba, Oyndarfjørður und auf Skúvoy), Vesturdalur (bei Funningur), Villingadalur (Täler jeweils bei Mikladalur, Tórshavn und Viðareiði)
Ortsnamen: Dalur, Kambsdalur, Mikladalur, Norðradalur, Syðrudalur (zwei verschiedene Orte)

Beispiele:

[1] tey gingu fram ígjøgnum dalin - sie gingen vorwärts durch das Tal

Wortbildungen:

z.B. dalbúgvi (Talbewohner), dalsbotnur (Talgrund, Talsohle), dalsmunni (Talmündung), Dalur (Ort), dalverpi (kleines Tal)
Toponyme: Dalá (Name von fünf verschiedenen Bächen auf den Färöern), Dalagjógv (Name von zwei verschiedenen Schluchten), Dalarhagi (Name von zwei verschiedenen Fluren), Dalkinn (Name einer Flur), Dalsá (Name von vier verschiedenen Bächen), Dalsfles (Name einer Schäre), Dalsgarður (Ortsteil von Skálavík), Dalshagi (Name von zwei Fluren), Dalsnípa (Name zweier Kliffgipfel), Dalsskarð (Name eines Bergpasses)

Übersetzungen[Bearbeiten]


dalur (Isländisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
ohne Artikel mit Artikel ohne Artikel mit Artikel
Nominativ dalur dalurinn dalir dalirnir
Akkusativ dal dalinn dali dalina
Dativ dal dalnum dölum dölunum
Genitiv dals dalsins dala dalanna

Worttrennung:

, Plural:

Aussprache:

IPA: [ˈtaːlʏr]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild dalur (Info)

Bedeutungen:

[1] Tal

Übersetzungen[Bearbeiten]