dünnhäutig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

dünnhäutig (Deutsch)[Bearbeiten]

Adjektiv[Bearbeiten]

Positiv Komparativ Superlativ
dünnhäutig dünnhäutiger am dünnhäutigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:dünnhäutig

Worttrennung:

dünn·häu·tig, Komparativ: dünn·häu·ti·ger, Superlativ: am dünn·häu·tigs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈdʏnˌhɔɪ̯tɪç], [ˈdʏnˌhɔɪ̯tɪk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild dünnhäutig (Info), Lautsprecherbild dünnhäutig (Info)

Bedeutungen:

[1] eine dünne Haut besitzend
[2] übertragen: empfindlich, verletzlich

Herkunft:

Zusammenbildung aus der Wortverbindung „dünne Haut“ mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ig. Eine „dünne Haut“ haben bedeutet anfälliger für Einflüsse von außen zu sein.

Synonyme:

[2] empfindlich, empfindsam, sensibel, überempfindlich, verletzlich

Gegenwörter:

[2] dickfellig

Beispiele:

[1]
[2] Er ist im Moment sehr dünnhäutig und bricht beim kleinsten Anlass in Tränen aus.

Wortbildungen:

Dünnhäutigkeit

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „dünnhäutig
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „dünnhäutig
[2] canoonet „dünnhäutig
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaldünnhäutig
[1, 2] Duden online „dünnhäutig