crawlen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

crawlen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich crawle
du crawlst
er, sie, es crawlt
Präteritum ich crawlte
Konjunktiv II ich crawlte
Imperativ Singular crawl!
crawle!
Plural crawlt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gecrawlt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:crawlen

Worttrennung:

craw·len, Präteritum: crawl·te, Partizip II: ge·crawlt

Aussprache:

IPA: [ˈkʁɔːlən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild crawlen (Info)

Bedeutungen:

[1] Schwimmsport: kraulen
[2] Internet: mithilfe eines Computerprogramms Internetseiten automatisiert abrufen und verarbeiten

Herkunft:

entlehnt von englisch crawl → enkrabbeln, kriechen“, in weiterer Bedeutung aber auch, im Kraulstil schwimmen[Quellen fehlen]

Sinnverwandte Wörter:

[1] durchkämmen, durchsuchen

Beispiele:

[1] Er begann zu crawlen und drehte sich dann zum Strand.[1]
[1] Flusswellen haben sie weggetragen. Und Kernel musste sich beeilen, wenn er sie noch einholen wollte. Mit grossen Zügen crawlte er ihr nach, das Wasser war kalt und frisch, Steine hörte er in der Strömung rollen.[2]
[2] Das Computerprogramm hat tausende Webseiten gecrawlt.
[2] Google crawlt die Seite und straft sie gleich ab.[3]
[2] Sie können Grenzwerte für Seitentiefe und Website-Wechsel angeben, damit z.B. nur Seiten der höchsten Ebene einer externen Website gecrawlt und Hyperlinks zu anderen Websites nicht verfolgt werden.[4]
[2] „Der Crawler hat die Aufgabe, aktualisierte und neue Inhalte zu crawlen und zu indexieren. Der Suchmaschinengigant aus Kalifornien braucht dazu eine große Zahl an Rechnern. Jeden Tag laufen algorithmische Prozesse im World Wide Web ab, die unzählige Websites indexieren.“[5]
[2] „Eine robots.txt Datei ist eine Bedienungsanleitung, die einem Bot sagt, was er auf Ihrer Seite crawlen kann und was nicht.“[6]
[2] „Jedes Mal, wenn er eine Seite crawlt, die doppelt vorhanden ist (und aus den Suchergebnissen einfach herausgefiltert wird), lassen Sie es zu, dass er etwas von seinem Crawl-Budget verschwendet.“[7]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] eine Seite crawlen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „crawlen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalcrawlen
[1] Duden online „crawlen

Quellen:

  1. Sylvia Hörst; BoD – Books on Demand (Herausgeber): Shining Eyes: Die Geschichte einer großen Liebe. Edition Paashaas Verlag, Hattingen 2015, ISBN 978-3-945725-27-6 (Zitiert nach Google Books), Zitat Seite 75.
  2. Henriette Brun-Schmid: Unter dem Kornelkirschenbaum. boox-verlag, 2016, ISBN 978-3-906037-24-0 (Zitiert nach Google Books), Zitat Seite 31.
  3. SEO-Tipps für einen Website-Relaunch - Seobility Blog www.seobility.net, abgerufen am 30. Mai 2020
  4. Pearson Deutschland GmbH (Herausgeber): Microsoft SharePoint-Technologien: Planung, Design und Implementierung von Windows SharePoint Services. Addison-Wesley-Verlag, 2006, ISBN 3-8273-2289-8 (Zitiert nach Google Books), Zitat Seite 154.
  5. Googlebot, Kundenwachstum.de. Abgerufen am 30. Mai 2020.
  6. Google Ads Ratgeber (Band 2): AdWords Handbuch vom Einsteiger bis zum Experten, Felix Wenzel. Abgerufen am 30. Mai 2020.
  7. Die Kunst des SEO, Eric Enge, Stephan Spencer, Jessie Stricchiola, Rand Fishkin. Abgerufen am 30. Mai 2020.