beweinen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

beweinen (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb, regelmäßig[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich beweine
du beweinst
er, sie, es beweint
Präteritum ich beweinte
Konjunktiv II ich beweinte
Imperativ Singular beweine!
bewein!
Plural beweint!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
beweint haben
Alle weiteren Formen: Flexion:beweinen

Worttrennung:

be·wei·nen, Präteritum: be·wein·te, Partizip II: be·weint

Aussprache:

IPA: [bəˈvaɪ̯nən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild beweinen (Info)
Reime: -aɪ̯nən

Bedeutungen:

[1] transitiv: weinend um jemanden oder über etwas trauern
[2] reflexiv, veraltet: sich betrinken

Herkunft:

[1] Ableitung zu weinen mit dem Präfix be-
[2] Ableitung zu Wein mit dem Präfix be-

Sinnverwandte Wörter:

[1] beklagen, betrauern, jammern, klagen, wehklagen
[2] betrinken, beschnapsen

Beispiele:

[1] Es tut gut, wenn man sich traut, einen Verlust zu beweinen.
[1] Sie beweinten den Tod des geliebten Bruders.
[2] Sie beweinen sich zu sehr mit dem Rebensafte.

Wortbildungen:

Beweinung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „beweinen
[1, 2] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „beweinen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „beweinen
[1] canoo.net „beweinen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonbeweinen
[1] The Free Dictionary „beweinen