befiedern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

befiedern (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich befiedere
du befiederst
er, sie, es befiedert
Präteritum ich befiederte
Konjunktiv II ich befiederte
Imperativ Singular befieder!
befiedere!
Plural befiedert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
befiedert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:befiedern

Worttrennung:

be·fie·dern, Präteritum: be·fie·der·te, Partizip II: be·fie·dert

Aussprache:

IPA: [bəˈfiːdɐn]
Hörbeispiele:
Reime: -iːdɐn

Bedeutungen:

[1] mit Teilen einer Vogelschwinge (Federn) schmücken oder versehen/ausstatten

Herkunft:

Ableitung vom Substantiv Feder mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] fiedern

Gegenwörter:

[1] rupfen

Oberbegriffe:

[1] schmücken, versehen

Beispiele:

[1] Der Schaft des Pfeiles ist mit weißen Vogelfedern in der Form eines Blattes befiedert.
[1] Der Kurier des Zaren schwingt den befiederten Hut und verbeugt sich tief.
[1] „[…], die sich Organe der Pariser Moden nennen, während dieselben in Wirklichkeit nur Abbildungen von solchen angeblichen Moden liefern, welche jedoch fast ausschließlich von Persönlichkeiten getragen werden, die sich mit den übertriebensten Toiletten befiedern, um die Blicke auf sich zu ziehn.“ (1873)[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] einen Pfeil befiedern

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „befiedern
[*] canoo.net „befiedern
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „befiedern
[1] Duden online „befiedern

Quellen:

  1. canoo.net „befiedern
  2. Die Pariser-Moden: Journal, Band 13, Ausgaben 13-48. Abgerufen am 16. Mai 2017.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: erwidern