baiulare

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

bāiulāre (Latein)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Zeitform Person Wortform
Präsens 1. Person Singular bāiulō
2. Person Singular bāiulās
3. Person Singular bāiulat
1. Person Plural bāiulāmus
2. Person Plural bāiulātis
3. Person Plural bāiulant
Perfekt 1. Person Singular bāiulāvī
Imperfekt 1. Person Singular bāiulābam
Futur 1. Person Singular bāiulābō
PPP bāiulātus
Konjunktiv Präsens 1. Person Singular bāiulem
Imperativ Singular bāiulā
Plural bāiulāte
Alle weiteren Formen: Flexion:baiulare

Nebenformen:

baiolare

Worttrennung:

bā·iu·lā·re

Bedeutungen:

[1] etwas als Last tragen; Lasten tragen

Herkunft:

Ableitung zu dem Substantiv baiulus → la

Oberbegriffe:

[1] portare

Beispiele:

[1] „Ego baiulabo, tu, ut decet dominum, ante me ito inanis.“[1]
[1] „Galli Cybebes circum in quaestus ducere
Asinum solebant baiulantem sarcinas.“[2]
[1] „ego te baiulare non possum.“[3]
Ich kann dich nicht tragen.
[1] „Et quidam vir, qui erat claudus ex utero matris suae, baiubalatur,[4]
Da wurde ein Mann herbeigetragen, der von Geburt an gelähmt war. (EU)
[1] „Et, qui non baiulat crucem suam et venit post me, non potest esse meus discipulus.“[5]
Wer nicht sein Kreuz trägt und mir nachfolgt, der kann nicht mein Jünger sein. (EU)

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „baiulo“ (Zeno.org) Band 1, Spalte 778.
[1] Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. Oldenbourg, München 1994, ISBN 3-486-13405-1 Seite 61.

Quellen:

  1. Titus Maccius Plautus, Asinaria, 660
  2. Phaedrus, Fabulae, 4,1,4–5
  3. Marcus Fabius Quintilianus, Institutio oratoria, 6,1,47
  4. Robert Weber, Roger Gryson (Herausgeber): Biblia Sacra Vulgata. 5. Auflage. Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart 2007, Apostelgeschichte Kapitel 3, Vers 2 VUL
  5. Robert Weber, Roger Gryson (Herausgeber): Biblia Sacra Vulgata. 5. Auflage. Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart 2007, Lukasevangelium Kapitel 14, Vers 27 VUL