argilla

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

argilla (Italienisch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Worttrennung:

ar·gil·la

Aussprache:

IPA: [arˈdʒilla]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Lehm
[2] (Material) Ton

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Italienischer Wikipedia-Artikel „argilla
[1] PONS Italienisch-Deutsch, Stichwort: „argilla
[1] LEO Italienisch-Deutsch, Stichwort: „argilla
Crystal Clear app xmag.svg In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

argilla (Latein)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ argilla argillae
Genitiv argillae argillārum
Dativ argillae argillīs
Akkusativ argillam argillās
Vokativ argilla argillae
Ablativ argillā argillīs

Worttrennung:

ar·gil·la, Genitiv: ar·gil·lae

Bedeutungen:

[1] Ton, Töpfererde, Mergel

Herkunft:

Entlehnung aus dem altgriechischen ἄργιλος (argilos) → grc[1]

Beispiele:

[1] „argillam vel cretam coaddito, harenae paululum et fimum bubulum:“ (Cato agr. 40,2)[2]

Wortbildungen:

argillaceus, argilletum, argilleus, argillosus

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Lateinischer Wikipedia-Artikel „argilla
[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „argilla“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 562.
[1] Josef Maria Stowasser, Michael Petschenig, Franz Skutsch: Der kleine Stowasser. Lateinisch-deutsches Schulwörterbuch. G. Freytag, München 1969, Seite 69, Eintrag „argilla“
[1] P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 1: A–L, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, „argilla“ Seite 183.
[1] Thesaurus Linguae Latinae. Editus auctoritate et consilio academiarum quinque Germanicarum: Berolinensis, Gottingensis, Lipsiensis, Monacensis, Vindobonensis. 2. Band An – Byzeres, Teubner, Leipzig 1901–1906, ISBN 3-322-00000-1, „argilla“ Spalte 530.

Quellen:

  1. Thesaurus Linguae Latinae. Editus auctoritate et consilio academiarum quinque Germanicarum: Berolinensis, Gottingensis, Lipsiensis, Monacensis, Vindobonensis. 2. Band An – Byzeres, Teubner, Leipzig 1901–1906, ISBN 3-322-00000-1, „argilla“ Spalte 530.
  2. Marcus Porcius Cato; Antonius Mazzarino (Herausgeber): De agri cultura. Ad fidem Florentini codicis deperditi. 2. Auflage. BSB B. G. Teubner Verlagsgesellschaft, Leipzig 1982 (Bibliotheca scriptorum Graecorum et Romanorum Teubneriana), Seite 47.