abortieren

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

abortieren (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich abortiere
du abortierst
er, sie, es abortiert
Präteritum ich abortierte
Konjunktiv II ich abortierte
Imperativ Singular abortiere!
abortier!
Plural abortiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abortiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:abortieren

Worttrennung:

ab·or·tie·ren, Präteritum: ab·or·tier·te, Partizip II: ab·or·tiert

Aussprache:

IPA: [abɔʁˈtiːʁən], [apʔɔʁˈtiːʁən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild abortieren (Info), Lautsprecherbild abortieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] intransitiv, Medizin: eine Fehlgeburt haben
[2] intransitiv, Biologie: Organe nicht richtig oder gar nicht ausbilden

Herkunft:

seit der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts bezeugte Entlehnung aus dem lateinischen abortire → la[1]

Beispiele:

[1] Sie abortierte letztes Jahr.
[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „abortiren
[*] canoonet „abortieren
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „abortieren“ auf wissen.de
[1] Duden online „abortieren
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 92.
[1, 2] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 39.
[1, 2] Hans Schulz, Otto Basler: Deutsches Fremdwörterbuch. 2. völlig neubearbeitete Auflage. 1. Band: a–Präfix – Antike, Walter de Gruyter, Berlin/New York 1995, ISBN 3-11-012622-2, DNB 945685645 (neubearbeitet im Institut für Deutsche Sprache unter der Leitung von Gerhard Strauß), „Abort“ Seite 22–24.

Quellen:

  1. Hans Schulz, Otto Basler: Deutsches Fremdwörterbuch. 2. völlig neubearbeitete Auflage. 1. Band: a–Präfix – Antike, Walter de Gruyter, Berlin/New York 1995, ISBN 3-11-012622-2, DNB 945685645 (neubearbeitet im Institut für Deutsche Sprache unter der Leitung von Gerhard Strauß), „Abort“ Seite 22–24.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: apportieren