abbasten

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

abbasten (Deutsch)[Bearbeiten]

Verb[Bearbeiten]

Person Wortform
Präsens ich baste ab
du bastest ab
er, sie, es bastet ab
Präteritum ich bastete ab
Konjunktiv II ich bastete ab
Imperativ Singular baste ab!
Plural bastet ab!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
abgebastet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:abbasten

Worttrennung:

ab·bas·ten, Präteritum: bas·te·te ab, Partizip II: ab·ge·bas·tet

Aussprache:

IPA: [ˈapˌbastn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild abbasten (Info)

Bedeutungen:

[1] transitiv, veraltet: (einem Baum) den Bast abziehen

Beispiele:

[1] Der Baum wurde vollständig abgebastet.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] einen Baum abbasten

Wortbildungen:

Konversionen: Abbasten, abbastend, abgebastet
Substantiv: Abbastung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „abbasten
[*] canoo.net „abbasten
[1] Duden online „abbasten
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „abbasten
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion unter der Leitung von Günther Drosdowski (Herausgeber): Brockhaus-Enzyklopädie. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Band 26: Deutsches Wörterbuch I, A–GLUB, F.A. Brockhaus GmbH, Mannheim 1995, ISBN 3-7653-1126-X, DNB 943161819, Seite 53, Stichwort „abbasten“
[1] Joachim Heinrich Campe: Wörterbuch der deutschen Sprache. Erster Theil. A bis E, Braunschweig 1807 (Internet Archive), Seite 4, Stichwort „abbaſten“
[1] Johann Christian August Heyse, Karl Wilhelm Ludwig Heyse: Handwörterbuch der deutschen Sprache. Mit Hinsicht auf Rechtschreibung, Abstammung und Bildung, Biegung und Fügung der Wörter, so wie auf deren Sinnverwandtschaft. Erster Theil. A bis K, Magdeburg 1833 (Internet Archive), Seite 2, Stichwort „abbaſten“

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: abasten, abtasten