Zauberkunst

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zauberkunst (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Zauberkunst die Zauberkünste
Genitiv der Zauberkunst der Zauberkünste
Dativ der Zauberkunst den Zauberkünsten
Akkusativ die Zauberkunst die Zauberkünste

Worttrennung:

Zau·ber·kunst, Plural: Zau·ber·küns·te

Aussprache:

IPA: [ˈt͡saʊ̯bɐˌkʊnst]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Fähigkeit, mit magischen Mitteln zu handeln, zu zaubern
[2] Fähigkeit zu/Vollzug von Zauberkunststücken

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs zaubern und Kunst

Oberbegriffe:

[1, 2] Kunst

Beispiele:

[2] „So vertrieb ich mir durch höchst angenehme Zauberkünste in diesem Wartesaal die Zeit, die wie im Fluge verfloß.“[1]

Wortbildungen:

Zauberkünstler, Zauberkunststück

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Artikel „Zauberkunst
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zauberkunst
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalZauberkunst
[1, 2] The Free Dictionary „Zauberkunst
[1, 2] Duden online „Zauberkunst

Quellen:

  1. Ernst Jünger: Afrikanische Spiele. Roman. Klett-Cotta, Stuttgart 2013, ISBN 978-3-608-96061-7, Seite 58. Erstausgabe 1936.