Wachhund

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wachhund (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Wachhund

die Wachhunde

Genitiv des Wachhundes
des Wachhunds

der Wachhunde

Dativ dem Wachhund
dem Wachhunde

den Wachhunden

Akkusativ den Wachhund

die Wachhunde

Worttrennung:

Wach·hund, Plural: Wach·hun·de

Aussprache:

IPA: [ˈvaxˌhʊnt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Wachhund (Info)

Bedeutungen:

[1] zur Bewachung von etwas abgerichteter/eingesetzter Hund

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs wachen und dem Substantiv Hund

Sinnverwandte Wörter:

[1] Kettenhund

Oberbegriffe:

[1] Hund

Unterbegriffe:

[1] Hofhund

Beispiele:

[1] „[…] Die meisten Grundstücke sind […] von einem mannshohen Bretterzaun umschlossen, hinter dem ein lärmender Wachhund umherläuft.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Wachhund
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wachhund
[*] canoonet „Wachhund
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Wachhund
[1] Duden online „Wachhund
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWachhund
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Wachhund
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Wachhund
[1] Joachim Heinrich Campe: Wörterbuch der deutschen Sprache. Fünfter und letzter Theil. U bis Z, Braunschweig 1811 (Internet Archive), Seite 527, Stichwort „Wachhund“

Quellen:

  1. Johannes Voswinkel: Dem Aufstieg folgt die Abkehr. In: DIE ZEIT. Nummer 15/2007, 4. April 2007, ISSN 0044-2070 (DIE ZEIT Archiv-URL, abgerufen am 31. Mai 2019).