Urfehde

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Urfehde (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Urfehde

die Urfehden

Genitiv der Urfehde

der Urfehden

Dativ der Urfehde

den Urfehden

Akkusativ die Urfehde

die Urfehden

Worttrennung:

Ur·feh·de, Plural: Ur·feh·den

Aussprache:

IPA: [ˈuːɐ̯ˌfeːdə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] historisch: von zwei oder mehr Parteien erklärter und beeideter Verzicht auf Streitigkeiten und Rachehandlungen
[2] übertragen: Streit, dessen Ursprung weit zurück liegt

Unterbegriffe:

[1] Hafturfehde, Streiturfehde

Beispiele:

[1] „Am Ende musste er 1427 sowohl seinen Widerstand gegenüber dem Landesfürsten Friedrich aufgeben als auch Martin Jäger die Urfehde leisten […].“[1]
[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Urfehde leisten/schwören

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Urfehde
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Urfehde
[*] canoonet „Urfehde
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Urfehde
[1] Duden online „Urfehde
[1] wissen.de – Wörterbuch „Urfehde
[1] wissen.de – Lexikon „Urfehde

Quellen:

  1. Sabine Buttinger: Diplomat und Dichter. In: DAMALS. Das Magazin für Geschichte. Oktober 2018, ISSN 0011-5908, Seite 68..