Tux

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tux (Deutsch)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Relevanz klären

Eigenname, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Tux

Genitiv des Tuxes

Dativ dem Tux

Akkusativ den Tux

[1] Das Linux-Maskottchen Tux

Worttrennung:

Tux, kein Plural

Aussprache:

IPA: [tʊks]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Tux (Info)

Bedeutungen:

[1] wohlgenährter, glücklicher, rundlicher Pinguin, der das offizielle Maskottchen des freien Betriebssystemkerns Linux ist

Oberbegriffe:

[1] Maskottchen

Beispiele:

[1] Der ursprüngliche Entwurf für Tux erfolgte 1996 durch Larry Ewing.
[1] „Linux hat ein neues Maskottchen - Tuz, ein Tasmanischer Teufel mit aufgesetztem Schnabel, wird Tux, den Pinguin ersetzen. Allerdings nur bei der kommenden Linux-Version 2.6.29.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Tux
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTux

Tux (Englisch)[Bearbeiten]

QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Relevanz klären, Referenzen

Substantiv[Bearbeiten]

Singular

Plural

the the Tux

the

[1] Crystal Tux

Worttrennung:

Tux

Aussprache:

IPA: [tʌks]

Bedeutungen:

[1] wohlgenährter, glücklicher, rundlicher Pinguin; das offizielle Maskottchen des freien Betriebssystemkerns Linux

Beispiele:

[1] Linux users are fine with Tux toys and stickers, BSD users believe in no graven images.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1]

Quellen:

  1. Tuz: Linux bekommt ein neues Maskottchen. Abgerufen am 5. Februar 2020.