Turmalin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Turmalin (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Turmalin

die Turmaline

Genitiv des Turmalins

der Turmaline

Dativ dem Turmalin

den Turmalinen

Akkusativ den Turmalin

die Turmaline

[1] Ein Turmalin, genauer gesagt die Varietät Schörl, Herkunft unbekannt

Worttrennung:
Tur·ma·lin, Plural: Tur·ma·li·ne

Aussprache:
IPA: [tʊʁmaˈliːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Turmalin (Info)
Reime: -iːn

Bedeutungen:
[1] farbiges oder farbloses, manchmal auch durchsichtiges, in Graniten vorkommendes Mineral beziehungsweise vorkommender Edelstein

Oberbegriffe:
[1] Edelstein, Mineral, Schmuckstein

Beispiele:
[1] „Turmalin hat viele Varietäten von verschiedener Farbe: Achroit (farblos oder zartgrün), Buergerit (fast schwarz), Dravit (braun bis grünlich und braunschwarz, sehr Mg-reich), Indigolith (blau), Liddicoatit (dunkelbraun), Mohrenkopf (ein Achroit mit schwarzen Enden), Rubellit (rot), Schörl (schwarz), Tsilaisit (dunkelgelb), Uvit (braun), Verdelith (grün), ferner noch vanadium- bzw. chromhaltige Turmaline.[1]
[1] „Turmaline bilden säulige oder nadelige, farbenfrohe Mineralien, wie z.B. Achroit (farblos bis blaßgrün), Dravit (braun bis grün), Rubellit (rosa bis rot), Schörl (farblos bis tiefgrün, rot, blau), Verdelith (grün) und Chrom-Turmalin (smaragdgrün).“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Artikel „Turmalin“ (Weiterleitung)
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Turmalin
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Turmalin“ (Wörterbuchnetz), „Turmalin“ (Zeno.org)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Turmalin
[*] canoonet „Turmalin
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonTurmalin
[1] The Free Dictionary „Turmalin
[1] Duden online „Turmalin
[1] wissen.de – Wörterbuch „Turmalin
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Turmalin“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Turmalin
[1] Wahrig Herkunftswörterbuch „Turmalin“ auf wissen.de
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Turmalin
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Turmalin
[1] Lexikon der Geowissenschaften. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2000 auf spektrum.de, „Turmalin
[1] Lexikon der Physik. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 1998 auf spektrum.de, „Turmaline

Quellen:

  1. Lexikon der Geowissenschaften. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2000 auf spektrum.de, „Turmalin
  2. Lexikon der Physik. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 1998 auf spektrum.de, „Turmaline

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Formalin