Temposünder

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Temposünder (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Temposünder

die Temposünder

Genitiv des Temposünders

der Temposünder

Dativ dem Temposünder

den Temposündern

Akkusativ den Temposünder

die Temposünder

Worttrennung:

Tem·po·sün·der, Plural: Tem·po·sün·der

Aussprache:

IPA: [ˈtɛmpoˌzʏndɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Temposünder (Info)

Bedeutungen:

[1] Person, die mit ihrem Fahrzeug die geltende Geschwindigkeitsbegrenzung überschritten hat

Herkunft:

Determinativkompositum aus Tempo und Sünder

Weibliche Wortformen:

[1] Temposünderin

Oberbegriffe:

[1] Verkehrssünder

Beispiele:

[1] „Seit Donnerstagmorgen hatten in allen 16 Bundesländern mehr als 13.000 Polizisten an fast 7500 Messstellen Jagd auf Temposünder gemacht.“[1]
[1] „Schlimmster Temposünder war vermutlich ein Fahrer in Reutlingen in Baden-Württemberg, der am Donnerstag mit Tempo 238 statt der erlaubten 100 Kilometer pro Stunde unterwegs war.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Temposünder
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTemposünder
[1] The Free Dictionary „Temposünder
[1] Duden online „Temposünder
[1] wissen.de – Wörterbuch „Temposünder
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Temposünder

Quellen:

  1. Christoph Stockburger/Deutsche Presse-Agentur: Bilanz des Blitz-Marathons: Polizei erwischt 93.000 Temposünder. In: Spiegel Online. 19. September 2014, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 19. Oktober 2014).
  2. Christoph Stockburger/Margret Hucko/Sören Harder/Deutsche Presse-Agentur: Die Blitzer-Bilanz der Bundesländer: Saarländer und Sachsen sind die schlimmsten Raser. In: Spiegel Online. 19. September 2014, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 19. Oktober 2014).