Takelage

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Takelage (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Takelage

die Takelagen

Genitiv der Takelage

der Takelagen

Dativ der Takelage

den Takelagen

Akkusativ die Takelage

die Takelagen

[1] Takelage der Brigg Roald Amundsen

Anmerkung zu Takelage ≠ Takelung:

Während der Begriff „Takelage“ das stehende Gut eines Schiffes umfasst, bezeichnet der Begriff „Takelung“ die Art, wie ein Segelfahrzeug mit Masten und Segeln bestückt ist.

Worttrennung:

Ta·ke·la·ge, Plural: Ta·ke·la·gen

Aussprache:

IPA: [takəˈlaːʒə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Takelage (Info)
Reime: -aːʒə

Bedeutungen:

[1] Seemannssprache: die gesamte Segeleinrichtung eines Schiffes, bestehend aus Masten, Segeln und Tauwerk

Sinnverwandte Wörter:

[1] Rigg, stehendes Gut, Takelwerk

Gegenwörter:

[1] laufendes Gut

Beispiele:

[1] „Stenge nennt man den festen, aus Metallrohr oder früher auch aus Massivholz bestehenden, Teil der Takelage auf einem Segelschiff oder Segelboot, der die Verlängerung des Mastes oberhalb der ersten Saling bildet.“[1]
[1] „Er jagte die Mannschaft in die Takelage, befahl Segel zu setzen, in den Wind zu drehen und die auffrischende Brise auszunutzen.“[2]


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Takelage
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Takelage
[*] canoo.net „Takelage
[1] Duden online „Takelage
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonTakelage

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Stenge
  2. John Goldsmith: Die Rückkehr zur Schatzinsel. vgs verlagsgesellschaft, Köln 1987, ISBN 3-8025-5046-3, Seite 58. Englisches Original „Return to Treasure Island“ 1985.