Subsidiarität

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Subsidiarität (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Subsidiarität

die Subsidiaritäten

Genitiv der Subsidiarität

der Subsidiaritäten

Dativ der Subsidiarität

den Subsidiaritäten

Akkusativ die Subsidiarität

die Subsidiaritäten

Worttrennung:

Sub·si·di·a·ri·tät, Plural: Sub·si·di·a·ri·tä·ten

Aussprache:

IPA: [ˌzʊpzidi̯aʁiˈtɛːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Subsidiarität (Info)
Reime: -ɛːt

Bedeutungen:

[1] Politik, Soziologie: das Prinzip, Verantwortlichkeiten auf die kleinst mögliche Ebene oder Verwaltungseinheit zu verlagern

Herkunft:

von dem lateinischen Substantiv subsidium → la „Hilfe, Reserve“[1]

Beispiele:

[1] Das Prinzip der Subsidiarität entstammt der katholischen Soziallehre.
[1] Das Prinzip der Subsidiarität in der EU bedeutet, dass Entscheidungen auf einer möglichst bürgernahen Ebene zu treffen sind.
[1] „Die hochgradige Komplexität des Lernfeldes erfordert Fächerkooperation, die sich zum Prinzip der Subsidiarität bekennt: Jedes beteiligte Fach beschränkt sich auf jene Aufgaben, die es besser lösen kann als andere Fächer.“[2]

Wortbildungen:

subsidiär, Subsidiaritätsprinzip

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Subsidiarität
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSubsidiarität
[*] Duden online „Subsidiarität

Quellen:

  1. Subsidiarität. Wikipedia, 22. Oktober 2013, archiviert vom Original am 22. Oktober 2013 abgerufen am 8. Dezember 2013 (HTML, Deutsch).
  2. Karl Engelhard: Umwelt und nachhaltige Entwicklung. Waxmann, Münster, New york, München, Berlin 1998, Seite 16.