Streusalz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Streusalz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Streusalz

die Streusalze

Genitiv des Streusalzes

der Streusalze

Dativ dem Streusalz
dem Streusalze

den Streusalzen

Akkusativ das Streusalz

die Streusalze

Worttrennung:

Streu·salz, Plural: Streu·sal·ze

Aussprache:

IPA: [ˈʃtʁɔɪ̯ˌzalt͡s]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Salz, das als Streumittel bei der Glatteisbekämpfung verwendet wird

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Stamm des Verbs streuen und dem Substantiv Salz

Synonyme:

[1] Auftausalz, Tausalz

Gegenwörter:

[1] Speisesalz

Oberbegriffe:

[1] Salz

Beispiele:

[1] „Knapp zwei Stunden bevor der Winterdienst mit Schneefall rechnet, wird auf den Straßen bereits Streusalz verteilt.“[1]
[1] „In einem zweiten Gutachten hieß es, dass am Tag des Unfalls zu viel Streusalz auf der Straße lag, nämlich ca. 80 bis 90 Gramm pro Quadratmeter statt 40 Gramm, die eigentlich genügt hätten.“[2]

Wortbildungen:

[1] Streusalzcontainer

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Streusalz“, Seite 1031.
[1] Wikipedia-Artikel „Streusalz
[1] Duden online „Streusalz
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Streusalz
[1] canoonet „Streusalz
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalStreusalz
[1] wissen.de – Wörterbuch „Streusalz
[1] The Free Dictionary „Streusalz
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Streusalz

Quellen: