Auftausalz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Auftausalz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Auftausalz

die Auftausalze

Genitiv des Auftausalzes

der Auftausalze

Dativ dem Auftausalz
dem Auftausalze

den Auftausalzen

Akkusativ das Auftausalz

die Auftausalze

Worttrennung:

Auf·tau·salz, Plural: Auf·tau·sal·ze

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯ftaʊ̯ˌzalt͡s]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Auftausalz (Info)

Bedeutungen:

[1] Salz, das als Streumittel bei der Glatteisbekämpfung verwendet wird

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Stamm des Verbs auftauen und dem Substantiv Salz

Synonyme:

[1] Streusalz, Tausalz

Gegenwörter:

[1] Speisesalz

Oberbegriffe:

[1] Salz

Beispiele:

[1] „Neben dem Auftausalz sind eine ausgefeilte Technik wie beispielsweise die Feuchtsalztechnologie, optimal aufeinander abgestimmte Geräte, eine genau festgelegte Aufgabenverteilung sowie das umsichtige Verhalten aller Verkehrsteilnehmer notwendig, damit auch bei widrigen Witterungsverhältnissen die Sicherheit auf unseren Straßen gewährleistet ist.“[1]
[1] „ "Wir brauchen den dritten Winter in Folge in ganz Europa viel Salz, daher ergeben sich Lieferengpässe und verzögerte Auslieferungen", sagt Stefan Maix, Vorstandschef der Salinen, die den Großteil des österreichischen Auftausalz-Verbrauchs von rund 330.000 Tonnen abdecken.“[2]
[1] „ "Der Winter kann kommen. Das Entsorgungsunternehmen Mebra ist vorbereitet – Auftausalz und Sand sind beschafft, Fahrzeuge wurden repariert und aufgerüstet, ein Multicar sowie ein VW Caddy sind neu gekauft worden.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Auftausalz
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Auftausalz
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAuftausalz

Quellen: