Straßenspiel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Straßenspiel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Straßenspiel

die Straßenspiele

Genitiv des Straßenspieles
des Straßenspiels

der Straßenspiele

Dativ dem Straßenspiel
dem Straßenspiele

den Straßenspielen

Akkusativ das Straßenspiel

die Straßenspiele

[1] Straßenspiel in Indien

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Strassenspiel

Worttrennung:

Stra·ßen·spiel, Plural: Stra·ßen·spie·le

Aussprache:

IPA: [ˈʃtʁaːsn̩ˌʃpiːl]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Spielformen, die in öffentlichen Verkehrsräumen, wie auf Straßen und Plätzen, praktiziert werden

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Straße und Spiel sowie dem Fugenelement -n

Synonyme:

Gassenspiel

Oberbegriffe:

[1] Spiel

Unterbegriffe:

[1] Bordsteinspiele, Gehsteigspiele, Kreiselspiele, Murmelspiele, Straßenfußball, Wandball

Beispiele:

[1] „Sie wachsen schon deshalb nicht aus den Kindergarten- und Straßenspielen hervor, weil sie es mit einer anderen Ausgangssituation zu tun haben.“[1]
[1] „Zu den dauerhaftesten Spielen gehören die Straßenspiele der Kinder.“[2]
[1] „Viele Straßenspiele und spielerische Kommunikationsformen, die sich noch vor wenigen Jahrzehnten beim Aufeinandertreffen von Kindern und Jugendlichen spontan entwickelten, lassen die dichte Bebauung, der moderne Verkehr, der Autotransport der Schüler nicht mehr zu.“[3]
[1] „Die Idee, Straßenspiele für Erwachsene zu entwickeln, kommt aus New York.“[4]
[1] „Der Name leitet sich wahrscheinlich vom Begriff "ca murra" her, so nannte sich im 18. Jahrhundert der Chef und Streitschlichter des neapolitanischen Straßenspiels Murra.“[5]
[1] „95 Prozent der Friesensportler frönen heute einem Straßenspiel, dem Boßeln.“[6]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Straßenspiel
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Straßenspiel

Quellen:

  1. Andreas Flitner: Spielen - Lernen. Praxis und Deutung des Kinderspiels. Piper, München-Zürich 1996, ISBN 3-492-20022-2, Seite 185.
  2. Siegbert A. Warwitz, Anita Rudolf: Vom Sinn des Spielens. Reflexionen und Spielideen. Schneider, Baltmannsweiler 2016, ISBN 978-3-8340-1664-5, Seite 107.
  3. Siegbert A. Warwitz, Anita Rudolf: Vom Sinn des Spielens. Reflexionen und Spielideen. Schneider, Baltmannsweiler 2016, ISBN 978-3-8340-1664-5, Seite 32.
  4. Buntes: Tetris für draußen: Streetgames-Community erobert Berlin. In: Zeit Online. 10. August 2012, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 7. Mai 2018).
  5. Vincenzo Delle Donne: Die herrschenden Zirkel Süditaliens. In: Zeit Online. 17. August 2007, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 7. Mai 2018).
  6. Detlef Hartlap: Wo Friesen werfen. In: Zeit Online. 13. Mai 1988, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 6. Mai 2018).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Spielstraßen