Sternum

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sternum (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Sternum

die Sterna

Genitiv des Sternums

der Sterna

Dativ dem Sternum

den Sterna

Akkusativ das Sternum

die Sterna

Worttrennung:
Ster·num, Plural: Ster·na

Aussprache:
IPA: [ˈʃtɛʁnʊm], [ˈstɛʁnʊm]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Sternum (Info), Lautsprecherbild Sternum (Info)

Bedeutungen:
[1] Anatomie: flacher, länglicher Knochen in der Mitte des Brustkorbs

Herkunft:
von gleichbedeutend neulateinisch sternum → la entlehnt, das auf griechisch στέρνον (stérnon) → grcBrust“ zurückgeht[1]

Synonyme:
[1] Brustbein

Beispiele:
[1] „Seither wurde Darwin immer und ewig in gleicher Positur abgebildet: leicht zusammengesackt in einem Lehnstuhl sitzend ... der Philosophenbart von den Kinnbacken bis runter zum Sternum auf der Brust liegend ... wie ein großes altes haariges Lätzchen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Sternum
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sternum
[*] canoonet „Sternum
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSternum
[*] Duden online „Sternum

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Sternum“.
  2. Tom Wolfe: Das Königreich der Sprache. Blessing, München 2017, ISBN 978-3-89667-588-0, Zitat Seite 70. Englisch The Kingdom of Language, 2016.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Munster, mustern, Mustern