Spiritualität

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Spiritualität (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Spiritualität
Genitiv der Spiritualität
Dativ der Spiritualität
Akkusativ die Spiritualität

Worttrennung:

Spi·ri·tu·a·li·tät, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ʃpiʀitu̯aliˈtɛːt], [spiʀitu̯aliˈtɛːt]
Hörbeispiele: —, —
Reime: -ɛːt

Bedeutungen:

[1] im allgemeinsten Sinne eine Haltung, die auf etwas Geistiges hin ausgerichtet ist, im engeren Sinne von einer religiösen Ausrichtung (von der Verbindung zum) Transzendenten, dem Jenseits beziehungsweise Gott

Herkunft:

über mittellateinisch spiritualitas → la zu dem klassischen Adjektiv spīrituālis, e → la = spīritālis, e → la „zur Luft gehörig“, „zum Atem gehörig“, „geistlich, geistig“, dies zu spīritus, ūs → la „Hauch, Geist“ von dem Verb spīrāre → la „blasen, hauchen, atmen“[Quellen fehlen]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Geistigkeit; fern: Religiosität, Esoterik

Gegenwörter:

[1] Materialismus

Beispiele:

[1] „Für ihn ist Philosophie »eine Synthese der Wissenschaft und Spiritualität«.“[1]
[1] „Spiritualität dient unserer Bewusstseinsentwicklung.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Spiritualität
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Spiritualität
[1] canoo.net „Spiritualität
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSpiritualität
[1] Duden online „Spiritualität

Quellen:

  1. Hamman, A.: Le Roy. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 18702; zitiert nach: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Spiritualität
  2. evangelisch.de: „Gott ist auch queer!“ Die Theologin Sabine Bobert über Mystik und Spiritualität. 13. April 2015, abgerufen am 20. Juli 2017.