Spezi

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Spezi (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Spezi

die Spezis

Genitiv des Spezis

der Spezis

Dativ dem Spezi

den Spezis

Akkusativ den Spezi

die Spezis

Worttrennung:

Spe·zi, Plural: Spe·zis

Aussprache:

IPA: [ˈʃpeːt͡si]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] süddeutsch, österreichisch, seltener schweizerisch, umgangssprachlich: guter, vertrauter Freund

Herkunft:

im 19. Jahrhundert entstandene Kurzform für SpezialfreundBusenfreund, vertrauter Freund[1][2]

Synonyme:

[1] Busenfreund, Kumpan, Kumpel

Oberbegriffe:

[1] Freund

Beispiele:

[1] Seine Spezis halfen ihm wieder einmal aus der Patsche.
[1] Der Kanzler hört vornehmlich auf alte Spezis.[3]

Wortbildungen:

Speziwirtschaft

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Spezi
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Spezi
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSpezi
[1] The Free Dictionary „Spezi

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 25., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/Boston 2011, ISBN 978-3-11-022364-4, DNB 1012311937, Seite 866, Eintrag „Spezi1“.
  2. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1574, Eintrag „1Spezi“.
  3. Der Kanzler wünscht das so. In: Spiegel Online. Nummer 24/1986, 9. Juni 1986, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 28. Juli 2018).

Substantiv, m, n[Bearbeiten]

Singular 1 Singular 2

Plural 1 Plural 2

Nominativ der Spezi das Spezi

die Spezis die Spezi

Genitiv des Spezis des Spezis

der Spezis der Spezi

Dativ dem Spezi dem Spezi

den Spezis den Spezi

Akkusativ den Spezi das Spezi

die Spezis die Spezi

[1] eine Originalflasche Spezi

Worttrennung:

Spe·zi, Plural 1: Spe·zis, Plural 2: Spe·zi

Aussprache:

IPA: [ˈʃpeːt͡si]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Mischgetränk aus Cola und Orangenlimonade

Herkunft:

im 20. Jahrhundert entstandene Kurzform für Spezial-Mischung;[1] Eingetragene Marke des Brauhauses Riegele in Augsburg ursprünglich für ein Bier. Obwohl inzwischen nicht mehr Marktführer wird der Name Spezi umgangssprachlich für alle Colamix-Getränke verwendet.[2][3]

Oberbegriffe:

[1] Limonadengetränk, Getränk

Beispiele:

[1] Er fuhr in den Getränkemarkt, um einen Kasten Spezi zu kaufen.
[1] Das österreichische Unternehmen Almdudler setzt auf die altbekannte Marke Spezi und füllt zwei Geschmacksrichtungen ab.[4]
[1] Der Name Spezi entwickelte sich in Österreich genauso wie die Bezeichnung Obi zu einem Gattungsbegriff.[4]
[1] Die wenigen Hersteller, die ihr Getränk „Spezi“ nennen, müssen eine regelmäßige Lizenzgebühr an Riegele berappen.[5]
[1] Für Deutsche ist Spezi ein Kult-Getränk – für Amerikaner Sumpfwasser mit Kohlensäure oder verdünnter Hustensaft.[6]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Spezi
[1] canoonet „Spezi
[1] The Free Dictionary „Spezi

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 25., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/Boston 2011, ISBN 978-3-11-022364-4, DNB 1012311937, Seite 866, Eintrag „Spezi2“.
  2. Wikipedia-Artikel „Spezi (Getränk)“ (Stabilversion).
  3. Spezi das Original. www.spezi.com, abgerufen am 28. Juli 2018.
  4. 4,0 4,1 Anita Kattinger: Kult: Das Spezi ist zurück. In: KURIER.at. 15. Februar 2018 (URL, abgerufen am 28. Juli 2018).
  5. Armin T. Linder: Konkurrent nennt es ein „ganz trauriges Kapitel“: Darum darf Paulaner sein Cola-Mix-Getränk „Spezi“ nennen. www.merkur.de, 7. Juni 2018, abgerufen am 28. Juli 2018.
  6. Philipp Vetter: „Verdünnter Hustensaft“ – der bizarre Erfolg des Spezis. In: Welt Online. 8. April 2016, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 28. Juli 2018).