Zum Inhalt springen

Spülmittel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

Spülmittel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Spülmittel die Spülmittel
Genitiv des Spülmittels der Spülmittel
Dativ dem Spülmittel den Spülmitteln
Akkusativ das Spülmittel die Spülmittel

Worttrennung:

Spül·mit·tel, Plural: Spül·mit·tel

Aussprache:

IPA: [ˈʃpyːlˌmɪtl̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Spülmittel (Info), Lautsprecherbild Spülmittel (Info)
Reime: -yːlmɪtl̩

Bedeutungen:

[1] meist flüssige, seltener feste Substanzen, die in der Regel dem Abwaschwasser beim Spülen von Geschirr hinzugefügt werden

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs spülen und dem Substantiv Mittel

Synonyme:

[1] Geschirrreiniger

Oberbegriffe:

[1] Reinigungsmittel

Beispiele:

[1] „Alle Spülmittel, die bei manuellen Reinigungsverfahren verwendet werden, sind Neutralreiniger.“[1]
[1] „Der Junge kommt wieder herein, gibt Spülmittel hinzu, streift sich ein Paar Einweghandschuhe über und beginnt, die Teegläschen einzuschäumen.“[2]

Wortbildungen:

Geschirrspülmittel

Übersetzungen[Bearbeiten]

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Spülmittel
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Spülmittel
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Spülmittel
[1] The Free Dictionary „Spülmittel
[1] Duden online „Spülmittel
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSpülmittel

Quellen:

  1. Dirk Lindemann: Bädertechnik für Betrieb und Ausbildung. 9. Auflage. Litho-Verlag, Wolfhagen 2016. ISBN 978-3941484030. Seite 63
  2. Nava Ebrahimi: Sechzehn Wörter. Roman. btb, München 2019, ISBN 978-3-442-71754-5, Seite 219.