Sonderzug

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sonderzug (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Sonderzug

die Sonderzüge

Genitiv des Sonderzuges
des Sonderzugs

der Sonderzüge

Dativ dem Sonderzug
dem Sonderzuge

den Sonderzügen

Akkusativ den Sonderzug

die Sonderzüge

Worttrennung:

Son·der·zug, Plural: Son·der·zü·ge

Aussprache:

IPA: [ˈzɔndɐˌt͡suːk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Sonderzug (Info)

Bedeutungen:

[1] Schienenverkehr: außerhalb des normalen Fahrplans zu einem bestimmten Zweck verkehrender Zug

Herkunft:

Determinativkompositum aus Sonder- und Zug

Sinnverwandte Wörter:

[1] Sonderfahrt

Oberbegriffe:

[1] Zug

Beispiele:

[1] „Unterdessen stand in Davos der Sonderzug für den Sarg bereit.“[1]
[1] „Mit dem Sonderzug war er nach Emden gereist, da Norddeich noch keinen Eisenbahnanschluss hatte.“[2]
[1] „Am Donnerstag erwartet der SCR bis zu 5.000 Zuschauer im Tivoli Neu, via Sonderzug reisen dabei etwas mehr als 1.000 Altach-Fans an.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Sonderzug
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sonderzug
[*] canoonet „Sonderzug
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSonderzug
[1] The Free Dictionary „Sonderzug
[1] Duden online „Sonderzug
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Sonderzug

Quellen:

  1. Günter Grass: Im Krebsgang. Eine Novelle. Steidl, Göttingen 2002, ISBN 3-88243-800-2, Seite 35.
  2. E. W. Heine: Kaiser Wilhelms Wal. Geschichten aus der Weltgeschichte. C. Bertelsmann Verlag, München 2013, ISBN 978-3-570-10148-3, Seite 14.
  3. Altach auf der Suche nach dem wahren Ich. Abgerufen am 28. August 2017.