Sinnlosigkeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sinnlosigkeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Sinnlosigkeit

Genitiv der Sinnlosigkeit

Dativ der Sinnlosigkeit

Akkusativ die Sinnlosigkeit

Worttrennung:
Sinn·lo·sig·keit, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ˈzɪnloːzɪçkaɪ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Sinnlosigkeit (Info)

Bedeutungen:
[1] das Fehlen von Bedeutung; das Nichterfüllen eines Zwecks; die Eigenschaft sinnlos zu sein

Herkunft:
Ableitung von sinnlos mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -igkeit

Gegenwörter:
[1] Sinnhaftigkeit

Beispiele:
[1] Der Frust über die Sinnlosigkeit der Aktion sorgte für Streit.
[1] „Angenommen, man sagt sich, daß alles sinnlos ist, dann kann es nicht ganz sinnlos sein, weil man sich bewußt ist, daß es sinnlos ist, und dieses Bewußtsein von Sinnlosigkeit gibt ihm fast einen Sinn.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Sinnlosigkeit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sinnlosigkeit
[1] canoonet „Sinnlosigkeit
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSinnlosigkeit
[1] The Free Dictionary „Sinnlosigkeit
[1] Duden online „Sinnlosigkeit

Quellen:

  1. Charles Bukowski: Ausgeträumt. Roman. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1997 (übersetzt von Carl Weissner), ISBN 3-423-12342-7, Seite 137.