Silbermünze

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Silbermünze (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Silbermünze die Silbermünzen
Genitiv der Silbermünze der Silbermünzen
Dativ der Silbermünze den Silbermünzen
Akkusativ die Silbermünze die Silbermünzen
[1] eine Silbermünze

Worttrennung:

Sil·ber·mün·ze, Plural: Sil·ber·mün·zen

Aussprache:

IPA: [ˈzɪlbɐˌmʏnt͡sə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Silbermünze (Info)

Bedeutungen:

[1] Münze, die aus Silber oder einer Legierung mit Silberanteil besteht

Herkunft:

Determinativkompositum aus Silber und Münze

Sinnverwandte Wörter:

[1] Silbertaler

Gegenwörter:

[1] Kupfermünze, Goldmünze

Oberbegriffe:

[1] Münze

Unterbegriffe:

[1] Groat, Grosso

Beispiele:

[1] Heutzutage werden nur noch wenige Silbermünzen geprägt.
[1] „Erste Kirchen entstehen, und in Silbermünzen wird nun häufig auf beiden Seiten ein Kreuz geprägt.“[1]
[1] „Der Beamte, zu dem wir kamen, begnügte sich vielmehr, für Reddinger, Paul und mich je einen Fahrschein nach Marseille auszustellen, und schob jedem von uns als Zehrgeld für unterwegs eine Silbermünze zu.“[2]
[1] „Oder wie ist es, wenn eine Frau zehn Silbermünzen hat und eine davon verliert? Zündet sie da nicht eine Lampe an, kehrt das ganze Haus und sucht in allen Ecken, bis sie die Münze gefunden hat?“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Silbermünze
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Silbermünze
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSilbermünze
[1] The Free Dictionary „Silbermünze
[1] Duden online „Silbermünze

Quellen:

  1. Joachim Telgenbüscher: Haithabu. Metropole zwischen den Meeren. In: GeoEpoche: Die Wikinger. Nummer Heft 53, 2012, Seite 82-97, Zitat Seite 97.
  2. Ernst Jünger: Afrikanische Spiele. Roman. Klett-Cotta, Stuttgart 2013, ISBN 978-3-608-96061-7, Seite 51. Erstausgabe 1936.
  3. Bibel: Luk 15,8 NGÜ