Seeteufel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Seeteufel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Seeteufel

die Seeteufel

Genitiv des Seeteufels

der Seeteufel

Dativ dem Seeteufel

den Seeteufeln

Akkusativ den Seeteufel

die Seeteufel

[1] ein Seeteufel

Worttrennung:

See·teu·fel, Plural: See·teu·fel

Aussprache:

IPA: [ˈzeːˌtɔɪ̯fəl], [ˈzeːˌtɔɪ̯fl̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Seeteufel (Info)

Bedeutungen:

[1] Ichthyologie: ein mariner Raubfisch aus der Familie der Armflosser, der mit einer Angel seine Beute ködert

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven „die“ See und Teufel

Synonyme:

[1] Anglerfisch, Lotte, Baudroie, Lophius spec (wissenschaftlicher Name, verschiedene Arten der Gattung Lophius)

Beispiele:

[1] „Der Seeteufel ist in vielen Meeren zu Hause, hauptsächlich im Mittelmeer und im Nordatlantik.“ [1]
[1] „Eine Schönheit ist der Seeteufel wirklich nicht. Fischkenner schätzen aber seine hervorragenden inneren Qualitäten.“ [1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Seeteufel
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Seeteufel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Seeteufel
[1] canoonet „Seeteufel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSeeteufel

Quellen:

  1. 1,0 1,1 Fisch-Informationszentrum e. V.: Fisch – Was Sie schon immer wissen wollten, p. 58, Hamburg o. J., ISBN 3-00-011873-X