Schrägstrich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schrägstrich (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Schrägstrich

die Schrägstriche

Genitiv des Schrägstriches
des Schrägstrichs

der Schrägstriche

Dativ dem Schrägstrich
dem Schrägstriche

den Schrägstrichen

Akkusativ den Schrägstrich

die Schrägstriche

Worttrennung:
Schräg·strich, Plural: Schräg·stri·che

Aussprache:
IPA: [ˈʃʁɛːkˌʃtʁɪç]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] allgemein: ein schräg verlaufender Strich; eine kurze, schräge Linie
[2] das Schriftzeichen „/“, ein Strich von rechts oben nach links unten

Symbole:
[2] /

Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Adjektiv schräg und dem Substantiv Strich

Synonyme:
[2] Vorwärtsschrägstrich, Solidus

Oberbegriffe:
[1] Strich
[2] Schriftzeichen, Zeichen, Typografie

Beispiele:
[1] Im Ausführungplan waren die Konturen des Mauerwerks zur Verdeutlichung mit Schrägstrichen gefüllt.
[2] „Machtdemonstrationen der CSU in der Union werden nicht zu größerem bundesweitem Einfluß führen, sondern nur dazu, daß der Schrägstrich zwischen CDU und CSU zur politischen Kerbe wird.“[1]
[2] „Der Schrägstrich erscheint außerdem in Bruchzahlen.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] umgekehrter Schrägstrich

Wortbildungen:
[2] Schrägstrichehe

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[2] Wikipedia-Artikel „Schrägstrich
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schrägstrich
[*] canoonet „Schrägstrich
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Schrägstrich
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchrägstrich
[2] The Free Dictionary „Schrägstrich
[1, 2] Duden online „Schrägstrich

Quellen:

  1. Wortschatz-Lexikon Uni Leipzig: Berliner Zeitung, 1998
  2. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. Das umfassende Standardwerk auf der Grundlage der amtlichen Regeln. In: Der Duden in zwölf Bänden. 27. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Berlin 2017, ISBN 978-3-411-04017-9, Seite 100.