Schankwirtschaft

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schankwirtschaft (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Schankwirtschaft

die Schankwirtschaften

Genitiv der Schankwirtschaft

der Schankwirtschaften

Dativ der Schankwirtschaft

den Schankwirtschaften

Akkusativ die Schankwirtschaft

die Schankwirtschaften

Worttrennung:

Schank·wirt·schaft, Plural: Schank·wirt·schaf·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʃaŋkˌvɪʁtʃaft]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schankwirtschaft (Info)

Bedeutungen:

[1] gastronomischer Betrieb, in dem Getränke ausgeschenkt werden

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Schank (als Simplex nur noch österreichisch in Gebrauch, von mittelhochdeutsch schanc, zum Verb schenken gehörig) und Wirtschaft[1]

Synonyme:

[1] Kneipe, Schankstube, Schenke

Oberbegriffe:

[1] Gaststätte

Beispiele:

[1] „Gemeint sind damit natürlich Gasthäuser und Schankwirtschaften.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Schankwirtschaft
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schankwirtschaft
[*] canoo.net „Schankwirtschaft
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchankwirtschaft
[*] The Free Dictionary „Schankwirtschaft
[1] Duden online „Schankwirtschaft

Quellen:

  1. Hermann Paul: Deutsches Wörterbuch. 10. Auflage. Niemeyer, Tübingen 2002, ISBN 3-484-73057-9, Stichwort „Schank“.
  2. Matthias Kaiser: Der Eichsfeld Report. Art de Cuisine, Erfurt 2009, ISBN 978-3-9811537-3-6, Seite 47.