Sabber

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sabber (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Sabber
Genitiv des Sabbers
Dativ dem Sabber
Akkusativ den Sabber

Worttrennung:

Sab·ber, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈzabɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Sabber (Info)
Reime: -abɐ

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: aus dem Mund fließender Speichel

Herkunft:

Das Wort ist seit dem 19. Jahrhundert belegt.[1]
Ableitung des Substantivs vom Stamm des Verbs sabbern durch Konversion

Synonyme:

[1] Geifer, Sabbel, Speichel, Spucke

Beispiele:

[1] Wegen des übermäßigen Alkoholkonsums hat er die Kontrolle über sich verloren und floss ihm der Sabber aufs Hemd. Es war widerlich.
[1] „Der Sabber troff ihm aus dem Maul und seine Zunge hing ihm wie die aufgeblasene Notrutsche eines Flugzeugs zwischen den Lefzen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Speichel
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Sabber
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sabber
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSabber
[1] The Free Dictionary „Sabber
[1] Duden online „Sabber

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „sabbern“.
  2. David Whitehouse: Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek. Tropen, Stuttgart 2015 (übersetzt von Dorothee Merkel), ISBN 978-3-608-50148-3, Zitat Seite 222.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Supper, Zapper
Anagramme: Barbes, sabbre