Romanisierung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Romanisierung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Romanisierung

die Romanisierungen

Genitiv der Romanisierung

der Romanisierungen

Dativ der Romanisierung

den Romanisierungen

Akkusativ die Romanisierung

die Romanisierungen

Worttrennung:
Ro·ma·ni·sie·rung, Plural: Ro·ma·ni·sie·run·gen

Aussprache:
IPA: [ʁomaniˈziːʁʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Romanisierung (Info)
Reime: -iːʁʊŋ

Bedeutungen:
[1] der Vorgang, bei dem die Bewohner der von Rom eroberten Gebiete die Lebensweise und Bräuche der Römer immer erfolgreicher in ihre eigenen Lebensgewohnheiten umwandeln
[2] Linguistik: die Umschrift eines Textes in das lateinische Alphabet

Herkunft:
Ableitung zum Stamm des Verbs romanisieren mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Gegenwörter:
[1] Amerikanisierung, Arabisierung, Europäisierung, Germanisierung

Oberbegriffe:
[2] Umschrift

Beispiele:
[1] Die Romanisierung Galliens schritt nach seiner Eroberung schnell voran.
[2] Insbesondere bei der Wiedergabe ostasiatischer Sprachen mit den Zeichen des lateinischen Alphabets und diakritischen Zeichen spricht man auch von Romanisierungen (siehe unten).[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Romanisierung
[2] Wikipedia-Artikel „Umschrift
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Romanisierung
[*] Duden online „Romanisierung
[*] canoonet „Romanisierung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonRomanisierung
[1, 2] Renate Wahrig-Burfeind (Herausgeber): Wahrig, Deutsches Wörterbuch. 8. Auflage. Wissen-Media-Verlag, Gütersloh/München 2006, ISBN 978-3-577-10241-4, DNB 974499498, Stichwort: „romanisieren“.

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Umschrift