Psalmodie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Psalmodie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Psalmodie die Psalmodien
Genitiv der Psalmodie der Psalmodien
Dativ der Psalmodie den Psalmodien
Akkusativ die Psalmodie die Psalmodien

Worttrennung:

Psal·m·o·die, Plural: Psal·m·o·di·en

Aussprache:

IPA: [psalmoˈdiː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Psalmodie (Info)
Reime: -iː

Bedeutungen:

[1] rezitatives Singen in einer Art Sprechgesang

Herkunft:

über gleichbedeutend kirchenlateinisch psalmodia → la von griechisch ψαλμῳδία (psalmōidía) → grc transkribiert[1]

Beispiele:

[1] „Der betonte Subjektivismus spätgriechischer Musik unterscheidet sich jedoch grundsätzlich von der einfachen Objektivität der Psalmodie.“[2]
[1] „Damit liegt eigentlich schon das Prinzip der Psalmodie vor.“[3]

Wortbildungen:

psalmodieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Psalmodie
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Psalmodie
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPsalmodie
[1] Duden online „Psalmodie

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort „Psalmodie“. Druckfehler nach Duden Online mehrmals korrigiert.
  2. Musik im Leben. Band III: Ein Musikbuch für die Oberstufe, bearbeitet von Erich Forneberg und anderen. Verlag Moritz Diesterweg, Frankfurt am Main/Berlin/Bonn 1961, Seite 20.
  3. Fischer Lexikon Musik. Herausgegeben von Rudolf Stephan. Verlag Fischer Bücherei, Frankfurt/Main 1957, Seite 39. Gesperrt gedruckt: Psalmodie.