Preisausschreiben

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Preisausschreiben (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Preisausschreiben

die Preisausschreiben

Genitiv des Preisausschreibens

der Preisausschreiben

Dativ dem Preisausschreiben

den Preisausschreiben

Akkusativ das Preisausschreiben

die Preisausschreiben

Worttrennung:
Preis·aus·schrei·ben, Plural: Preis·aus·schrei·ben

Aussprache:
IPA: [ˈpʁaɪ̯sʔaʊ̯sˌʃʁaɪ̯bn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] öffentlicher Wettbewerb, bei dem die Teilnehmer eine Aufgabe lösen müssen und der Sieger einen Preis erhält
[2] Recht: Auslobung, deren Handlung innerhalb einer gesetzten Frist auch von mehreren vorgenommen werden kann

Sinnverwandte Wörter:
[1] Gewinnspiel

Oberbegriffe:
[1] Wettbewerb
[2] Auslobung

Beispiele:
[1] Hannas Großmutter nimmt sehr gern an Preisausschreiben teil.
[1] „An dem Tag, als Wiebke mit dem Zug in Jever ankam, brachte der Paketbote ein Päckchen mit einem Radio, das Opa in einem Preisausschreiben gewonnen hatte, aber er konnte sich nicht daran erinnern, an dem Preisausschreiben teilgenommen zu haben.“[1]
[1] Ich hoffe eine Reise bei einem Preisausschreiben zu gewinnen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[2] Wikipedia-Artikel „Preisausschreiben
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Preisausschreiben
[*] canoonet „Preisausschreiben
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonPreisausschreiben
[1] The Free Dictionary „Preisausschreiben
[1] Duden online „Preisausschreiben

Quellen:

  1. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 487f.