Nichtbeachtung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nichtbeachtung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Nichtbeachtung

Genitiv der Nichtbeachtung

Dativ der Nichtbeachtung

Akkusativ die Nichtbeachtung

Worttrennung:

Nicht·be·ach·tung, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈnɪçtbəˌʔaxtʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Nichtbeachtung (Info)

Bedeutungen:

[1] das absichtsvolle Übergehen/ nicht Befolgen eines Vorschlags, einer Regel oder dergleichen oder einer Person

Herkunft:

Determinativkompositum aus nicht und Beachtung

Synonyme:

[1] Nichtachtung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Missachtung, Übertretung, Verletzung, Vernachlässigung

Oberbegriffe:

[1] Beachtung

Beispiele:

[1] „Die Gemeinsame Geschäftsordnung der Bundesministerien sieht zwar vor, dass Gesetzentwürfe »grundsätzlich« dem Redaktionsstab Rechtssprache zur Prüfung vorzulegen sind, doch Sanktionen für die Nichtbeachtung dieser Vorschrift gibt es nicht.“[1]
[1] „Bei Nichtbeachtung der AGB kann der betreffende Teilnehmer vom Kurs ausgeschlossen werden.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Nichtbeachtung
[1] canoonet „Nichtbeachtung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalNichtbeachtung
[1] The Free Dictionary „Nichtbeachtung
[1] Duden online „Nichtbeachtung
[1] wissen.de – Wörterbuch „Nichtbeachtung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Nichtbeachtung

Quellen:

  1. Monika Obrist: Recht verständlich?. In: Der Sprachdienst. Nummer Heft 1, 2013, Seite 33-35, Zitat Seite 34.
  2. Ashtanga Yoga Center Dresden: Allgemeine Geschäftsbedingungen. Abgerufen am 3. September 2015.