Muslim

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Muslim (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ der Muslim die Muslime die Muslims
Genitiv des Muslim
des Muslims
der Muslime der Muslims
Dativ dem Muslim den Muslimen den Muslims
Akkusativ den Muslim die Muslime die Muslims

Worttrennung:

Mus·lim, Plural 1: Mus·li·me, Plural 2: Mus·lims

Aussprache:

IPA: [ˈmuslim], [ˈmʊslɪm]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] Islam: Anhänger der islamischen Religion

Herkunft:

im 19. Jahrhundert von gleichbedeutend arabisch مسلم‎ (DMG: muslim)  ‚jemand, der sich Gott unterwirft, Anhänger des Islam‘ [ˈmuslim] entlehnt.[1]

Synonyme:

[1] Moslem
[1] veraltet: Islamit, Mohammedaner/Muhamedaner, Muselman/Muselmann/Muselmane

Gegenwörter:

[1] Kafir, Nichtmuslim, Ungläubiger (aus islamischer Sicht)

Weibliche Wortformen:

[1] Muslima, Muslimin

Oberbegriffe:

[1] Abrahamit

Unterbegriffe:

[1] nach Glaubensrichtung: Ahmadi (strittig), Alevit (Alewit), Chardschit, Schiit, Sunnit (Unterbegriffe: Salafist, Wahhabit); historisch: Dschabrit, Mutazilit
[1] Islamist, Radikalmuslim, Sufi (Sufist), Vorzeige-Muslim

Beispiele:

[1] In Deutschland leben mehr als drei Millionen Muslime.
[1] Ein Muslim sollte jeden Tag fünfmal beten.
[1] Zu den Pflichten des Muslim(s) gehört die Pilgerfahrt nach Mekka.
[1] Zu den bizarren Pointen der furchtbaren Terrorserie in Frankreich zählt aber auch die Tatsache, dass Muslime nicht nur Täter und Opfer, sondern auch Helden geworden sind. Am Mittwoch war es der Polizist Ahmed Merabet, ein 42-jähriger muslimischer Familienvater, den die terroristischen Kouachi-Brüder brutal ermordeten.[2]
[1] „Sie fordern Hindus auf, zehn Kinder zu bekommen, um die Muslime zu verdrängen.“[3]

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: muslimisch, muslimisierend
Substantive: Kulturmuslim, Muslimisierung
Verben: muslimisieren

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Muslim
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Muslim
[1] canoo.net „Muslim
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMuslim
[1] The Free Dictionary „Muslim
[1] Duden online „Muslim

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Muslim, Moslem, Muselmann“.
  2. Der Held von Paris ist ein Muslim aus Mali. DIE WELT, 11. Januar 2015, archiviert vom Original am 11. Januar 2015 abgerufen am 20. Januar 2015.
  3. Katrin Kuntz: Kein schöner Land. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 1, 2016, Seite 76-81, Zitat: Seite 80.