Multilingualismus

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Multilingualismus (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Multilingualismus
Genitiv des Multilingualismus
Dativ dem Multilingualismus
Akkusativ den Multilingualismus

Anmerkung:

Das Wort scheint so gut wie nie im Plural verwendet zu werden.

Worttrennung:

Mul·ti·lin·gu·a·lis·mus, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˌmʊltilɪŋɡu̯aˈlɪsmʊs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Multilingualismus (Info)
Reime: -ɪsmʊs

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Mehrsprachigkeit (einzelner Personen oder Personengruppen)

Herkunft:

Ableitung zu multilingual „mehrsprachig, vielsprachig“ mit den Derivatemen -ismus

Synonyme:

[1] Mehrsprachigkeit, Multilingualität, Multilinguismus, Vielsprachigkeit

Sinnverwandte Wörter:

[1] Sprachenvielfalt

Gegenwörter:

[1] Monolingualismus (Einsprachigkeit), Bilingualismus (Zweisprachigkeit), Trilingualismus (Dreisprachigkeit); Diglossie

Beispiele:

[1] Multilingualismus ist die Fähigkeit, sich für Zwecke der Kommunikation mehrerer verschiedener Sprachen bedienen zu können.
[1] „Ein stabiler Multilingualismus wäre wünschenswert.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Multilingualismus
[1] Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2002. Stichwort: „Multilingualismus“. ISBN 3-520-45203-0.
[1] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Multilingualismus“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.
[1] Theodor Lewandowski: Linguistisches Wörterbuch. 4., neu bearbeitete Auflage Quelle & Meyer, Heidelberg 1985, Stichwort: „Multilingualismus“. ISBN 3-494-02050-7.

Quellen:

  1. Karola Klatt: „Wenn Sprachen sterben, geht Wissen über das Leben verloren“. In: Kulturaustausch. 61, Nummer Heft II + III, 2011, Seite 45-46, Zitat Seite 46.