Modernisierung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Modernisierung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Modernisierung die Modernisierungen
Genitiv der Modernisierung der Modernisierungen
Dativ der Modernisierung den Modernisierungen
Akkusativ die Modernisierung die Modernisierungen

Worttrennung:

Mo·der·ni·sie·rung, Plural: Mo·der·ni·sie·run·gen

Aussprache:

IPA: [modɛʁniˈziːʁʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Modernisierung (Info)
Reime: -iːʁʊŋ

Bedeutungen:

[1] Aktion, um etwas auf einen neueren Stand zu bringen

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs modernisieren mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Renovierung, Sanierung

Beispiele:

[1] „Agaja klagte darüber, dass er nicht im Besitz einer Formel sei, um sein eigenes Schießpulver herzustellen, denn er begriff sehr gut, dass er sich mit der Modernisierung seiner Streitmacht von den europäischen Händlern abhängig gemacht hatte und sich darauf verlassen musste, dass sie ihm regelmäßig Flinten, Kugeln und Pulver lieferten.“[1]
[1] „Die Rüstungsimporte Bruneis waren vor allem auf die Modernisierung seiner Marine fokussiert.“[2]
[1] „Während Modi als Regierungschef von Gujarat die Modernisierung voranbrachte, starben im Jahr 2002 dort bei Pogromen Hunderte Muslime.“[3]
[1] „Nachdem die Juden 1796 unter französischer Besatzung erstmals volle Bürgerrechte erhalten hatten, wurde in der aschkenasischen Gemeinde Amsterdam ein erbitterter Streit um eine politische und religiöse Modernisierung ausgetragen.“[4]

Wortbildungen:

[1] Modernisierungstheorie

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Modernisierung
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Modernisierung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalModernisierung
[1] The Free Dictionary „Modernisierung
[1] Duden online „Modernisierung

Quellen:

  1. Robert Harms: Das Sklavenschiff. Eine Reise in die Welt des Sklavenhandels. C. Bertelsmann Verlag, ohne Ort 2004, ISBN 3-570-00277-2, Seite 234.
  2. Oliver Bräuner: Rüstungstransfers ins maritime Südostasien – Wettrüsten oder Proliferation?. In: Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ). Nummer 40-41/2014, 29. September 2014, ISSN 0479-611X, Seite 23.
  3. Katrin Kuntz: Kein schöner Land. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 1, 2016, Seite 76-81, Zitat: Seite 80.
  4. Marion Aptroot, Roland Gruschka: Jiddisch. Geschichte und Kultur einer Weltsprache. Originalausgabe, C.H. Beck, München 2010, ISBN 978-3-406-52791-3, Seite 86.