Majorennität

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Majorennität (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Majorennität

Genitiv der Majorennität

Dativ der Majorennität

Akkusativ die Majorennität

Worttrennung:

Ma·jo·ren·ni·tät, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˌmajoʁɛniˈtɛːt]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛːt

Bedeutungen:

[1] veraltet: Zustand, das Alter erreicht zu haben, in dem eine Person volljährig/mündig ist

Herkunft:

Ableitung (Suffigierung) vom Adjektiv majorenn mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ität

Synonyme:

[1] Großjährigkeit, Volljährigkeit

Sinnverwandte Wörter:

[1] Erwachsensein, Geschäftsfähigkeit, Mündigkeit, Rechtsfähigkeit

Gegenwörter:

[1] Minorennität, Umündigkeit

Beispiele:

[1] „Beym Eintritt ins 11te oder 13te Jahr erhielte jeder Knabe an seinem Geburtstage die 2te Jugendtracht, die er dann bis zur Majorennität tragen müßte.“ (1791)[1]
[1] „Ein solches Individuum wird sich in nichts über Gesetzgeber oder Richter beschweren können, da weder Alter noch Majorennität ein Act seines Willens ist. Das Alter selbst ist eine natürliche Eigenschaft und nichts durch den Willen.“ (1861)[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Majorennität
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Majorennität
[1] Duden online „Majorennität

Quellen:

  1. Allgemeiner Anzeiger und Nationalzeitung der Deutschen, Band 1. Abgerufen am 3. Oktober 2017.
  2. Gerichts-Zeitung, Band 12. Abgerufen am 3. Oktober 2017.