Maitag

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Maitag (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Maitag

die Maitage

Genitiv des Maitages
des Maitags

der Maitage

Dativ dem Maitag
dem Maitage

den Maitagen

Akkusativ den Maitag

die Maitage

Worttrennung:

Mai·tag, Plural: Mai·ta·ge

Aussprache:

IPA: [ˈmaɪ̯ˌtaːk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Maitag (Info)
Reime: -aɪ̯taːk

Bedeutungen:

[1] Tag im Mai

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Mai und Tag

Gegenwörter:

[1] Apriltag, Augusttag, Dezembertag, Februartag, Januartag, Julitag, Junitag, Märztag, Oktobertag, Novembertag, Septembertag

Oberbegriffe:

[1] Frühlingstag, Tag

Beispiele:

[1] Milena kam an einem Maitag.
[1] „Das war in Berlin gewesen in den ersten Maitagen des Jahres 1945.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Maitag
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Maitag
[*] canoo.net „Maitag
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonMaitag
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Maitag

Quellen:

  1. Edgar Hilsenrath: Der Nazi & der Friseur. Roman. 15. Auflage. dtv, München 2017, ISBN 978-3-423-13441-5, Seite 93. Zuerst 1977 erschienen.