Madita

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Madita (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Vorname[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (die) Madita die Maditas
Genitiv (der Madita)
Maditas
der Maditas
Dativ (der) Madita den Maditas
Akkusativ (die) Madita die Maditas
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Worttrennung:

Ma·di·ta, Plural: Ma·di·tas

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] weiblicher Vorname

Abkürzungen:

[1] M.

Herkunft:

Madita ist ein erfundener Name.[1] Anna-Liese Kornitzky kreierte ihn, als sie Astrid Lindgrens Roman Madita übersetzte.[2] Im Original hieß die Titelheldin Madicken, was mittlerweile ein eigenständiger schwedischer Vorname ist, ursprünglich aber die Koseform von Margareta war.[2][3]

Bekannte Namensträger: (Links führen zu Wikipedia)

[1] Madita Giehl, Madita van Hülsen

Beispiele:

[1] Die Schülerin Madita hat einen Mathematikwettbewerb gewonnen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Madita
[1] babynamespedia.com „Madita
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMadita
[1] Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 3. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-06083-2, „Madita“, Seite 277.


Quellen:

  1. babynamespedia.com „Madita“.
  2. 2,0 2,1 Wikipedia-Artikel „Madita (Roman)“.
  3. Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 3. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-06083-2, „Madita“, Seite 277.